Chronik 2007

Verbandskonferenz des Kreisverbandes

Beratungsgespräch zum Thema „Chronik der Vereine“

Im Januar 2007 trafen sich die geladenen interessierten Vertreter der Mitgliedsvereine im Kreisverband der Thüringer Gartenfreunde Apolda/Weimarer Land e. V. in der Geschäftsstelle in Apolda. Gartenfreundin Wollschläger, die sich auch für die Chronik des Kreisverbandes verantwortlich zeichnet, gab Hinweise und Anregungen, wie eine Chronik das Vereinsleben widerspiegeln und interessierte Helfer gewonnen werden können.

6. Verbandskonferenz des Kreisverbandes der Thüringer Gartenfreunde Apolda/Weimarer Land e.V.

Zum guten Stadtklima tragen zu einem großen Teil auch Apoldas Kleingärtner bei, weshalb ihnen zu diesem Anlass für die Pflege von insgesamt 70 ha Grünfläche der Kreisstadt herzlich gedankt wurde. Auf der Konferenz wurde zudem auf die ökologische Bedeutung der Parzellen in den 37 Kleingartenanlagen der Stadt hingewiesen, weshalb es auch ein Anliegen der Kommune sei, diese Anlagen zu erhalten. Auch Landrat Hans-Helmut Münchberg lobte den „grünen Daumen“ der Gartenfreunde: „....Der Garten sorgt für Bodenhaftung, Bindung an die Heimat und dient der Selbstverwirklichung der Menschen - deshalb sollte diese Gemeinschaft auch künftig erhalten bleiben.“

Bundesgartenschau Gera – Ronneburg Juli 2007

Auch in diesem Jahr nahmen wieder Gartenfreunde aus der Kleingartenanlage „Neusätze“ e.V. an der Bildungsfahrt unseres Kreisverbandes teil. Auf der Bundesgartenschau verbrachten sie anregende und informative Stunden rund um den Kleingarten. Unter dem Motto „Zeit und Raum für Begegnungen“ wurden   Thüringer Gemütlichkeit und Gastfreundschaft erlebbar.

Apoldaer Zwiebelmarkt

Mit viel Mühe und Engagement gestalteten die KGV „Naturfreunde“ und „Neusätze“ einen gemeinsamen Stand, an dem sich Interessierte auf Schautafeln und mittels Chronik über das Vereinsleben informierten.Der Fachberater Kurt Dorn aus Gotha beantwortete Fragen zu Obstanbau und Baumschnitt.